Unsere Alumni bei „Die Höhle der Löwen“

„Als wir vor ein paar Wochen zum ersten Mal erfahren haben, das unsere Alumni Lena & Anika mit ihrem Startup FreeMOM bei „Die Höhle der Löwen“ dabei sind, waren wir ganz aus dem Häuschen.“

Wir können es immer noch kaum fassen und die Aufregung des gestrigen Abends (4. Sept. 2023) lässt auch nur langsam nach. Als wir vor ein paar Wochen, zum ersten Mal erfahren haben, das unsere Alumni Lena & Anika mit ihrem Startup FreeMOM bei „Die Höhle der Löwen“ dabei sind, waren wir ganz aus dem Häuschen. Heute, einen Tag nach der Ausstrahlung, sind wir mehr als stolz, Wegbegleiter dieser fantastischen Gründerinnen zu sein. Gerade als MOM Accelerator , sind wir super happy, eine weitere Erfolgsgeschichte berichten zu können, von zwei außergewöhnlichen Frauen. Deshalb nehmen wir euch ein wenig mit und erzählen euch, wie ein Startup für Working Moms „Die Höhle der Löwen“ erobert hat.

Was ist FreeMOM?

FreeMOM ist eine Matching-Plattform, für Unternehmen und selbstständige Mütter. Mit Hilfe eines Algoritmus werden Freelancerinnen projektbezogen mit passenden und familienfreundlichen Unternehmen vernetzt. Neben ihrer fachlichen Kompetenz können die Nutzerinnen und Unternehmen auch Flexibilität und wertebasierte Übereinstimmungen abgleichen. Auf diesem Weg findet man nicht nur das passende Know-How, sondern es gibt ein Match auf allen Ebenen. FreeMOM ist allerdings kein reiner Match-Maker, sondern begleitet Kund:innen von A bis Z. Sie bieten eine lückenlose Betreuung von der Vertragsabwicklung bis zur Bezahlung.

 

 

Ihre Geschichte

Als erfahrene Personalerinnen, kennen Anika & Lena, die Herausforderungen des Recruiting sehr gut, gerade in Hinblick auf den Fachkräftemangel in Deutschland. Gleichzeitig wissen sie um die vielen abgestempelten „Teilzeit-Muttis“ und Frauen, denen nach der Geburt ihr Wiedereinstieg erschwert wird.  Wie sie auch in ihrem Pitch bei „Die Höhle der Löwen“ darlegen, ist es belegt, dass 2/3 aller Mütter sich nach der Geburt mit weniger zufrieden geben müssen – weniger Einfluss, weniger Einkommen und weniger Aufstiegsmöglichkeiten. Als berufstätige und selbstständige Mütter wollen sie genau das ändern. Ihr Ziel ist es, Müttern ihre berufliche Unabhängigkeit zurückzugeben. Mit FreeMOM wollen sie das volle Potenzial von Working Moms oder wie sie es nennen ihre volle „Mompetenz“ ausschöpfen. Sie schaffen aus einem Problem für beide Seiten eine Win-win-Situation. Während die Unternehmen von erfahrenen Menschen profitieren, die sie für eine Festanstellung vielleicht gar nicht hätten gewinnen können, können die Freelancerinnen Jobs an Land ziehen, die mit ihrem Familienleben perfekt vereinbar sind.

Die Reise zu „Die Höhle der Löwen“

Die erste Landingpage für ihr Projekt haben die beiden Gründerinnen bereits 2022, vor ihrem offiziellen Launch, gestartet. Seitdem  haben sie begonnen eine Community interessierter Mütter aufzubauen um den Bedarf zu sammeln und einen gut gefüllten Pool an potenziellen Freelancerinnen den Unternehmen vorschlagen zu können.  Am Muttertag (14. Mai) 2023, war es dann endlich soweit und FreeMOM ist ganz offiziell online gegangen. Mittlerweile haben sie bereits 450 Freelancerinnen registriert aus den unterschiedlichsten Bereichen, wie …

  • Personalwesen
  • Marketing
  • Kommunikation
  • Projektmanagement
  • Finanzen
  • Vertrieb
  • IT

Und, was als Two-Women-Show begonnen hat, ist zu einem sechsköpfigen Team herangewachsen.

 

FreeMOM x Tijen Onaran

 

Als wir dann am Montagabend vorm Fernseher gesessen haben, waren wir wahrscheinlich aufgeregter, als unsere Gründerinnen, im April im Studio. Nach dem tollen Pitch der beiden, konnte man es kaum abwarten, was die kritischen Löw:innen zu sagen und fragen hatten. Es war nervenaufreibend abzuwarten ob und wer bereit ist die 250.000 Euro, für angebotene 15% zu investieren. Und obwohl sich alle einig waren, wie wichtig das Thema ist, war von 5 interessierten Investor:innen ganz flott nur noch eine übrig. Neu-Jurorin Tijen Onaran ist die letzte Löwin und  ihr erstes Löwinnen-Investment geht an ein Startup, das passgenau ihrem Metier entspricht. Und auch wenn es zum Schluss nicht die vorgenommenen 15% waren sondern 28%, glauben wir das es ein Perfect-Match war. So sagen die beiden in einem Interview mit der WirtschaftsWoche : „Eigentlich hatten wir uns ein Maximum vereinbart. Doch mit Tijen Onaran haben wir nicht nur eine Investorin, sondern jemanden, die genau unsere Mission vertritt. Und auch unsere beiden Zielgruppen erreicht – sowohl die Frauen selbst als auch die Unternehmen.“

Herzlichen Glückwünsch! Wir freuen uns total und sind gespannt was euch noch alles in der Zukunft erwartet.

Programme

AccelerateHER

Kontakt

Luegplatz 2
40545 Düsseldorf, Germany
+49 211-36 18 18 33
hello@elevate-her.de